|

3. Juli 2021 / Comments (0)

Vöcklabrucker Stadtlauf, 2.7.2021

Bericht von Florian Scholz:

Weiter gehts mit dem nächsten Wettkampf – dem Vöcklabrucker Stadtlauf über ca. 5,7km. Eigentlich wollte ich den als Tempolauf unter Wettkampfbedingungen angehen. Geworden ist es dann aber eine unerwartete Bestzeit über 5km mit 19:17min (als Durchgangszeit nach 5km, lt. garmin sogar 19:12 als bester Abschnitt während des ganzen Laufs) – und somit 25s schneller als vor 2 Wochen beim 5000er auf der Bahn.

Die Bedingungen waren wirklich ideal: nahezu windstill und angenehme, trockene 20°C sowie eine flache, schnelle Strecke (die heuer aufgrund des gleichzeitig stattfindenden Stadtfestes nicht über den leicht ansteigenden und gepflasterten Stadtplatz ging).

Da es ein schneller Trainingslauf sein sollte habe ich auch nicht die Carbonschuhe genommen, sondern nur meine bisherigen Wettkampfschuhe – ob das dann einen Unterschied (positiv oder negativ) machte oder nicht kann ich leider nicht sagen. Jedenfalls fühlte es sich super zum Laufen an!

Die ersten beiden von 4 Runden flogen regelrecht dahin, dann auf der 3. und zu Beginn der 4. Runde hieß es durchbeißen und am Ende noch einmal alles raushauen. Theoretisch wäre sogar noch ein Hauch mehr gegangen, wenn ich nicht in der letzten Runde wieder einmal am Rande der K…grenze operiert hätte. Ich merkte es jedesmal wenn ich noch einen Hauch zulegen wollte (um einen neben mir laufenden Konkurrenten zu distanzieren), dass es im Magen mehr zu rumoren begann und ich somit noch etwas bremsen musste.
Es ist halt immer ein schmaler Grat wenn man seine Bestleistung abrufen möchte.

Jedenfalls bin ich hinsichtlich dem (kleinen) Rückschlag von letzter Woche in Wels rehabilitiert, dass läuferisch die Form jedenfalls da ist – es gilt nur sie richtig abzurufen – dann klappt es vielleicht auch einmal bei einem Sprint-Triathlon mit einer Pace unter 4min/km zu laufen.

Die Platzierung ist mit Platz 24 von 63 und in der Ak 10 von 18 nicht ganz so toll – aber es zählt ja vorwiegend die Leistung und die Formkurve zeigt weiter nach oben! 🙂

P.S.: Fotocredits: Stefanie Krechl
P.P.S.: am entspannten Gesichtsausdruck während einem Rennen arbeite ich noch. 😉

Last modified: 5. Juli 2021