KONTAKT | IMPRESSUM | LINKS

Bericht von Roland Sperr:

Am Samstag, 05.05. fand der eigentlich schönste Brevet der Saison statt. Über 300km und ca. 3.500 Höhenmeter führt die Strecke ausgehend von St. Georgen i.A. über Straßwalchen, den Mattsee zur deutschen Grenze um dann an Orten wie Ruhpolding, Reith im Winkel, das Pillerseetal und Hochfilzen vorbeizukommen. Weiter gehts über Saalfelden zum Filzensattel und Dientner Sattel hinunter nach Bischofshofen, um dann auf bekanntem Wege über Werfen, Hallein, das Wiestal, Thalgau, Mondsee und Oberwang wieder zurück nach St. Georgen zu führen. Also landschaftlich einfach nur ein Traum!

Am Start fanden sich 2 Damen und 30 Herren ein. Leider meinte es dieses Mal das Wetter nicht so gut mit uns, wie bei allen Veranstaltungen bisher. Trotzdem hatten wir ziemlich Glück, da der Himmel doch so einige Male Regen vermuten ließ, seine Schleusen jedoch immer nur für ein paar Tropfen öffnete. Der, für einen Schönwetterfahrer wie mich, befürchtete Schütter blieb zum Glück aus. Lediglich die nasse Straße lies und manchmal von unten nass werden.

Dieses Mal war ich so vernünftig und startete nicht gleich mit den schnellsten Weg. Nach späterer Info musste man bei den Schnellsten oft über 400 Watt treten um dran zu bleiben, was für mich für einen 300er einfach zu viel ist. So ging es mit der 2. Gruppe trotzdem auch relativ zügig los. Stück für Stück konnten wir auch die Fahrer aufsammeln, die aus der 1. Gruppe abreißen lassen mussten, verloren aber auch welche nach hinten. Schließlich waren wir zu sechst unterwegs, inkl. einer sehr schnellen Dame. Leider waren auch 2 Lutscher mit dabei, die sehr wenig Führung leisteten und die Harmonie der Gruppe ein wenig störten. Trotzdem konnten wir die 308km, die der Brevet in Wirklichkeit hat, ziemlich genau 11 Stunden finishen und das obwohl wir all unsere Pausen ziemlich genossen und da sicher auch viel Zeit liegen gelassen haben.
 

Für alle Mitglieder:

Bei Wettbewerben bitte auf Angabe des einheitlichen Vereinsnamen achten:

UASC Attersee West