KONTAKT | IMPRESSUM | LINKS

Berichte von Markus Fiedler:

Sickinger Rundlauf, 15. August
Wie jedes Jahr fiel am 15.08. um 17 Uhr der Startschuss für den Sickinger Lauf, wo ich dieses Jahr wieder mit dabei war. Bei sehr warmen Temperaturen fand ich schnell einen guten Rhythmus. Bis Mitte des Laufes war ich für meine Verhältnisse ganz gut dabei, ab Kaufhaus Freund lief es dann nicht mehr so rund und ich musste ein wenig zurückschalten was mir auch ganz gut gelungen ist. Die letzten Meter nochmal vollgas, mit einer Zeit 40:03:14 schaffte ich es nicht ganz unter den angepeilten 40 Minuten, bin aber hinsichtlich meines Lauftraining-Defizites zufrieden. Das Buffet war wiedermal unglaublich, alles da, wahnsinn! Danke den vielen, vielen Zuschauern/innen entlang der gesamten Strecke. Wie immer gab es auch tatkräftige Unterstützung von Vereinsseite, auch hierfür ein Dankeschön, 

Berglauf Dachsteinblick, 23. September
Bei perfekten Bedingungen startete ich am 23.09. um 15 Uhr beim Berglauf auf den Dachsteinblick in Nussdorf. Anfangs versuchte ich nicht zu schnell in den Lauf zu starten, was mir auch gut gelungen. Infolge steigerte ich langsam mein Tempo, konnte einige Konkurrenten in den teilweise doch sehr steilen Stücke überlaufen, das gab mir zusätzliche Kraft, war aber dann doch sehr froh wie ich die 100 Meter Bodenmarkierung vor dem Ziel sah. Ich holte nochmal die letzten Reserven aus mir, konnte mit einer Zeit von 20:56 Minuten die Ziellinie überschreiten. In meiner AK erreichte ich den 3. Platz. Nach üppiger Beschenkung durch den Veranstalter gab es ein gemütliches Beisammensein mit Speis und Trank. Gratulation nochmals an Steffi, die nach der Bestzeit am Rad, auch die Bestzeit beim Lauf geschafft hat.

Mühlviertler Abschlussbrevet 200 km, 16. September
Bei doch sehr widrigen Bedingungen, kalt und regnerisch, nahm ich am 16.09. beim 200 km Mühlviertler Abschlussbrevet teil, der um 8 Uhr in Ansfelden/Haid startete. Infolge führte uns die Strecke nach St. Leonhard bis Freistadt, Bad Leonfelden, Zwettl, Oberneukirchen, St. Veit, Neußerling, Rottenegg, Aschach, Eferding zurück nach Haid. In Schenkenfelden war eine Labestation vom Veranstalter aufgebaut, wir genossen die warme Suppe und aßen ein wenig vom Buffet (Kuchen, belegte Brote). Nachdem das Wetter eher bescheiden war hatten wir es mit dem Weiterfahren auch nicht allzu eilig. Nach jedem Stempelhalt war die Weiterfahrt unglaublich kalt und es dauerte irrsinnig lange bis die Körpertemperatur wieder einigermaßen passte. Ja, wer das Mühlviertel kennt der weiß dass das eine sehr hügelige Angelegenheit ist. Aus diesem Grund kamen doch ca. 2300 Höhenmeter zusammen. Nach einer reinen Fahrzeit von 6 Std. 30 Minuten sind wir in Haid angekommen, machten noch schnell das Finisherfoto, dann sofort raus aus dem völlig durchnässten Trikot unter die wärmende Dusche, wahrlich herrlich. Zum gemütlichen Ausklang bekamen wir dann noch die super leckeren Spaghetti und Nachspeise von Edith serviert. Somit war das Brevetjahr 2017 beendet.

Für alle Mitglieder:

Bei Wettbewerben bitte auf Angabe des einheitlichen Vereinsnamen achten:

UASC Attersee West