KONTAKT | IMPRESSUM | LINKS

Bericht von Peter Prüwasser:

Am 14.5. war es endlich soweit, das erste Rennen in diesem Jahr stand am Programm. Endlich konnte ich mein neues Rad und mich mal so richtig bei einem Zeitfahren quälen.
Der Kurs war mit 22,5km und 170HM wie geschaffen um jeden Meter alles zu geben.

Angefangen hat der Tag mit Regen, jedoch trocknete es dann auf. Es blieb leider als einziger Kritikpunkt der extrem starke Wind an diesem Tag, welchen man nach ca. 7 km zum ersten mal so richtig merkte, trotz eines leichten Bergabstückes waren nur ca. 40 km/h möglich. Bei der anschließenden Kurve kam der Wind dann von der Seite und versetzte mich mal um gut einen halben Meter. Aufhalten lässt man sich trotzdem nicht. Auf der folgenden ansteigenden Geraden wusste ich jedoch nicht wie klein ich mich noch machen sollte, um dem Wind so wenig wie möglich Angriffsfläche zu bieten.
Gottseidank kam dann schon der Pennewanger Berg, welcher mit 800 Metern Länge und einer Steigung von ca. 9% das schwierigste Hindernis war. Anschließend ging es dann die letzten 5-6 km leicht kupiert mit Rückenwind ins Ziel.
Da hieß es dann nochmals alle Kräfte sammeln und es war mir möglich, diese letzten Kilometer mit einem Durchschnitt von über 50 km/h ins Ziel zu fahren.

Alles in allem war es ein super Rennen, welches ich dann auf Platz 18, mit 40,4 km/h Schnitt und einer Zeit von 33:26,44 Minuten, in der allgemeinen Klasse beendet habe.

Für mein erstes Zeitfahren war ich definitiv zufrieden und meinen zum Ziel gesetzten Schnitt habe ich auch erreicht.

 

Für alle Mitglieder:

Bei Wettbewerben bitte auf Angabe des einheitlichen Vereinsnamen achten:

UASC Attersee West